2009.01.23 Neuss : Russland kündigt offiziell WM-Bewerbung an

Der russische Fußball-Verband RFU hat bei der FIFA offiziell eine Bewerbung für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2018 oder 2022 angekündigt. Gute Chancen sehe man für 2018.

nka
Russland möchte eine WM ausrichten

Der russische Fußball-Verband RFU hat beim Weltverband FIFA offiziell eine Bewerbung um die Ausrichtung der WM-Endrunde 2018 oder 2022 angekündigt. "Am Donnerstag haben wir einen Brief an die FIFA geschickt, in dem wir die Absicht erklärt haben, uns zu bewerben", sagte RFU-Generaldirektor Alexej Sorokin der Nachrichtenagentur Reuters.

Bessere Chancen rechnet sich der russische Verband 2018 aus. "Wir glauben, dass die WM 2018 nach Europa vergeben werden wird", sagte Sorokin. England, WM-Gastgeber von 1966, und eine gemeinsame Bewerbung von Spanien und Portugal seien als härteste Konkurrenten zu erwarten.

Die vom Weltverband gesetzte Frist für die Erklärung einer Bewerbungsabsicht endet am 2. Februar, die Entscheidung fällt im Dezember 2010. Bislang haben Mexiko, die USA, Spanien mit Portugal, England, die Niederlande mit Belgien, Japan, Katar, China und auch Australien Interesse an der Gastgeberrolle bekundet.

Südamerikanische Nationen sind von der Bewerbung ausgeschlossen, da Brasilien bereits als Ausrichter der WM-Endrunde 2014 feststeht.