2009.01.28 Neuss : N'Diaye von Hertha-Anhängern rassistisch beleidigt

Im Testspiel zwischen Hertha BSC Berlin und dem SV Babelsberg ist der Senegalese Babacar N'Diaye von Hertha-Anhängern mit rassistischen Sprüchen beleidigt worden.

nka
Der Babelsberger wurde mit rassistischen Sprüchen beleidigt

Das Testspiel zwischen Bundesligist Hertha BSC Berlin und dem Regionalligisten SV Babelsberg (4:0) ist am Dienstag von einem fremdenfeindlichen Vorfall überschattet worden. In der ersten Halbzeit auf dem Hertha-Trainingsplatz wurde Babelsbergs senegalesischer Stürmer Babacar N'Diaye von einigen Berliner Anhängern mit rassistischen Sprüchen beleidigt.

Die Polizei erklärte am Mittwoch, man habe Ermittlungen wegen "Beleidigungen mit fremdenfeindlichen Hintergrund" eingeleitet. Auch Hertha-Manager Dieter Hoeneß betonte am Mittwoch, der Klub wolle den Anstifter identifizieren und mit einem Stadionverbot für drei Jahre bestrafen.

Hoeneß: "Wir bedauern den Vorfall"

"Wir haben an den Spieler und an den Verein Briefe geschrieben, in denen wir den Vorfall bedauern", sagte Hoeneß. Hertha-Kapitän Arne Friedrich zeigte kein Verständnis für das Verhalten des Rowdys: "Das hat auf dem Fußballplatz absolut nichts zu suchen."

Friedrich und Abwehrspieler Josip Simunic konnten im Spiel nur mit Mühe N"Diaye beruhigen. Der 35 Jahre alte Ex-Bundesligaprofi von Hannover 96 hatte an der Seitenlinie die Übeltäter zur Rede gestellt und anschließend mit den Tränen gekämpft.