2009.01.30 Neuss : Olympiasieger Steiner an der Leiste operiert

Gewichtheber Matthias Steiner muss nach einer Leistenoperation eine längere Trainingspause einlegen. Ein Start bei der WM in Südkorea ist jedoch nicht in Gefahr.

ged
Steiner wurde erfolgreich an der Hüfte operiert

Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner ist in Heidelberg erfolgreich an der Leiste operiert worden, muss aber eine längerfristige Trainingspause einlegen. Ein Start des deutschen Sportlers des Jahres bei der Weltmeisterschaft im November in Go Yang/Südkorea ist derzeit nicht gefährdet.

"Bis dahin ist es noch lange hin. Wir haben uns für eine schnelle Operation entschieden, damit ich noch genügend Zeit für die WM-Vorbereitung habe", sagte Steiner dem sid. Bei einer Routine-Untersuchung in Heidelberg war beim 26-Jährigen ein angeborener, aber bisher nicht festgestellter Leistenbruch diagnostiziert worden.

Steiner: "Es geht mir den Umständen entsprechend"

Die Operation ist laut Steiner problemlos verlaufen. Der 140-kg-Recke wurde bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen, muss aber Schmerzmittel einnehmen. "Es geht mir den Umständen entsprechend", sagte Steiner. "Wann ich wieder mit dem Training beginnen kann, ist offen. Das kann zwei Monate dauern, aber auch länger."

Den Anfang März als Wettkampf-Auftakt geplanten Start beim von Arnold Schwarzenegger initiierten "Arnold Sports Festival" in Columbus/Ohio muss der Peking-Held definitiv absagen.