2009.02.02 Neuss : Blatter will Altersgrenze bei Olympia herabsetzen

FIFA-Präsident Joseph Blatter befürwortet ein Alterslimit von 20 Jahren beim olympischen Fußballturnier. "Die olympischen Spiele gehören der Jugend", ließ Blatter verlauten.

sha
FIFA-Präsident Joseph S. Blatter

In der Diskussion um das Alterslimit beim olympischen Fußballturnier hat der Präsident des Weltverbandes FIFA, Joseph S. Blatter, in einem Interview mit der brasilianischen Tageszeitung O Globo eine Herabsetzung auf 20 Jahre befürwortet. "Ginge es nach mir, spielen nur die 20-Jährigen", bekannte der FIFA-Boss, der zudem die Ausnahmeregelung für Akteure über 23 Jahre abschaffen will.

Laut Blatter werde bei der nächsten Sitzung des FIFA-Exekutiv-Komitees am 19. und 20. März ausführlich über diese Punkte diskutiert. Das Komitee habe zwar das Recht, eine Entscheidung dazu zu treffen, Blatter will das Thema Olympia aber beim FIFA-Kongress Ende Mai auf den Bahamas noch erörtern, um die Stimmungslage der Mitgliedsverbände besser auszuloten.

Der Schweizer regt an, die Olympiateilnehmer bei der jeweils im Jahr vor den Sommerspielen stattfindenden U20-WM zu ermitteln, um dann im folgenden Jahr mit diesen Teams das Olympiaturnier zu spielen. "Aber es gibt Bewegungen, die am bisherigen Alterslimit von 23 Jahren festhalten wollen", gab Blatter zu. Er selbst ist aber anderer Meinung. "Die Olympischen Spiele gehören der Jugend. Da macht der Einsatz älterer Spieler keinen Sinn. Dies werden wir abschaffen", sagte Blatter, verkündete das Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees.