2009.02.02 Neuss : HSV holt Streit, Thiago Neves vor Abschied

Der Hamburger SV hat Mittelfeldspieler Albert Streit vom FC Schalke 04 und vier weitere Spieler verpflichtet. Dagegen soll Thiago Neves den Verein wieder verlassen.

us
Schon in Hamburg: Albert Streit

Gleich mit fünf neuen Spielern hat sich Bundesligist Hamburger SV vor dem Ende der Transferfrist verstärkt. Prominentester Neuzugang ist Mittelfeldspieler Albert Streit. Der als schwierig geltende Profi wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom Ligarivalen Schalke 04 an die Elbe. Der HSV sicherte sich zudem eine Kaufoption.

Ebenfalls für das Mittelfeld eingeplant sind Tomas Rincon aus Venezuela sowie Mickael Tavarez von den Kapverdischen Inseln, der zuletzt für Slavia Prag spielte. Für die Defensive vorgesehen ist der dänische Nationalspieler Michael Gravgaard vom FC Nantes, als Ergänzungstorhüter wurde der zuletzt vereinslose Marokkaner Khalid Sinouh (33) verpflichtet.

Tavarez erhielt einen Vertrag bis 2012, Gravgaard wird ausgeliehen. Zuvor hatte sich der HSV bereits Marcel Ndjeng von Bundesliga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach auf Leihbasis gesichert.

Bereits verlassen Richtung Manchester City hat die Hanseaten für die Rekordablösesumme von 20 Millionen Euro der niederländische Nationalspieler Nigel de Jong. Trennen werden sich die Norddeutschen vom Brasilianer Thiago Neves, der bei Al Hillal in Saudi-Arabien einen neuen Arbeitgeber gefunden hat, Reservist Änis Ben-Hatira soll ausgeliehen werden.