2009.02.02 Neuss : Pantelic muss gegen Bielefeld pausieren

Stürmer Marco Pantelic von Hertha BSC Berlin muss verletzungsbedingt am Freitag gegen Arminia Bielefeld aussetzen. Derweil hat der Serbe erneut seine Wechselabsichten bekräftigt.

us
Will wohl künftig für einen anderen Klub jubeln: Marco Pantelic (l.)

Zwangspause gegen Bielefeld und neue Abwanderungspläne: "Problem-Stürmer" Marko Pantelic sorgt beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin weiter für Wirbel. Der Serbe fällt für das Auswärtsspiel am Freitag (20.30 Uhr/live bei Premiere) bei Arminia Bielefeld definitiv aus. Bei dem Stürmer wurden am Montag eine Kapselzerrung im Kniegelenk sowie eine schwere Prellung im Sprunggelenk diagnostiziert.

Der 30-Jährige zog sich die Verletzung am Samstag beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (2:1) zu, das er mit seinen beiden Toren im Alleingang entschieden hatte. "Bänder und Meniskus sind zum Glück nicht betroffen. Wir hoffen, dass wir ihn bis zum Bayern-Spiel am 13. Februar fit bekommen", sagte Teamarzt Gert Schleicher.

"Möchte einen Schritt vorwärts machen"

Derweil kündigte Pantelic erneut an, dass er Hertha zum Saisonende verlassen wolle. "Ich möchte einen Schritt vorwärts machen mit einem Wechsel zu einem mächtigeren Klub - in jeder Hinsicht sowohl organisatorisch, spielerisch als auch finanziell", sagte der Stürmer der Belgrader Tageszeitung Vecernje Novosti.

Pantelic bestätigte, dass die englischen Premier-League-Klubs FC Fulham und Blackburn Rovers sowie der AS Rom und der FC Sevilla Interesse an einer Verpflichtung hätten. "Alle sind bis auf weiteres im Rennen", meinte Pantelic.

Bei Hertha selbst hält man sich mit Auskünften über eine mögliche Vertragsverlängerung bedeckt. Alles deutet aber auf einen Wechsel hin, Trainer Lucien Favre gilt nicht als Freund von Pantelic, dessen Kontrakt im Sommer 2009 ausläuft.