2009.02.03 Neuss : Farfan reist aus privaten Gründen nach Peru

Jefferson Farfan ist aus privaten Gründen nach Peru gereist, da seine Großmutter im Sterben liegt. Der Stürmer des FC Schalke 04 erhielt von Trainer Fred Rutten die Erlaubnis.

chr
Jefferson Farfan ist nach Peru gereist

Der peruanische Nationalspieler Jefferson Farfan vom Bundesligisten Schalke 04 erhielt von Trainer Fred Rutten die Erlaubnis, aus privaten Gründen kurzfristig in seine Heimat zu reisen. Die Großmutter des 24-Jährigen, mit der Farfan immer ein besonderes Verhältnis verbunden hatte, liegt im Sterben. Rutten traf daher die Entscheidung, dem Angreifer einen Kurzbesuch in Peru zu ermöglichen. Dies gaben die "Königsblauen" offiziell bekannt.

Farfan fehlte bereits bei der Trainingseinheit am Montag. Der Südamerikaner sicherte zu, am Mittwoch (4. Februar) wieder zurück in Gelsenkirchen zu sein.