2009.02.03 Neuss : Kuranyi lässt Zukunft offen

Nachdem Schalke-Manager Andreas Müller Kevin Kuranyi als "unverkäuflich" betitetelte, reagierte der Stürmer skeptisch. "Wir werden sehen, ob der Verein auf mich zählt", so Kuranyi.

nse
Kevin Kuranyi lässt Zukunft offen

Der ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi hat skeptisch auf das klare Bekenntnis seines Klubs Schalke 04 reagiert. Nachdem Manager Andreas Müller Wechselgerüchten mit den Worten, Kuranyi sei "unverkäuflich" widersprochen hatte, erklärte der Stürmer im DSF: "Wir werden sehen, ob der Verein auf mich zählt und ob ich auf den Verein zähle."

Einen Wechsel im Sommer scheint Kuranyi nicht auszuschließen. "Natürlich ist es immer schwierig, wenn andere Vereine kommen und Interesse an einem Spieler bekunden, und der eigene Verein gibt einem nicht das Gefühl, dass man unbedingt behalten werden soll", sagte er und ergänzte offenbar ironisch: "Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag und bin unverkäuflich, deswegen habe ich viel Zeit."