2009.02.05 Neuss : Ljuboja von Babbel in die Reserve verbannt

Der Teamchef des Bundesligisten VfB Suttgart, Markus Babbel, hat Stürmer Danijel Ljuboja aus disziplinarischen Gründen in die zweite Mannschaft des VfB verbannt.

dst1
Stürmer Danijel Ljuboja vom VfB Stuttgart

Die Zeit von Dauer-Reservist Danijel Ljuboja beim Bundesligisten VfB Stuttgart ist endgültig abgelaufen. Teamchef Markus Babbel suspendierte den 30 Jahre alten Angreifer und verbannte ihn aus disziplinarischen Gründen bis zum Saisonende in die zweite Mannschaft des VfB.

"Schon die zweite Verfehlung"

"Er hat sich nicht so verhalten wie ich das von einem Profi erwarte. Das war schon die zweite Verfehlung innerhalb kurzer Zeit", erklärte Babbel sein hartes Vorgehen. Über die genauen Gründe wollte er sich nicht äußern.

Babbel erhielt volle Rückendeckung von Sportdirektor Horst Heldt, der den Serben gleichzeitig kritisierte: "Danijel hatte im Winter die Möglichkeit zu wechseln. Aber ständig hat irgendetwas nicht gepasst. Er bringt sich so um seine Karriere." Der Vertrag von Ljuboja läuft am Saisonende aus, der VfB sucht schon seit längerer Zeit einen Abnehmer für den Stürmer, der schon einmal wegen überhöhter Gehaltsforderungen in Ungnade gefallen war.

"Er passt nicht in unser Beuteschema"

Gleichzeitig dementierte Heldt Gerüchte um Bayern Münchens Kapitän Mark van Bommel (31), der angeblich ganz oben auf der Stuttgarter Einkaufsliste stehen soll. "Er passt aus unterschiedlichen Gründen nicht in unser Beuteschema". Er ist ein hoch geschätzter Spieler, aber unsere Philosophie ist es, den Nachwuchs zu fördern", sagte Heldt.

Beim Spiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) in Leverkusen müsen die Schwaben auf Yildiray Bastürk (Zerrung) und auf Cacau, der weiterhin an den Folgen einer Nierenkolik leidet, verzichten. Zudem fehlen die Winter-Zugänge Timo Gebhart (Bänderverletzung) und Georg Niedermeier (Grippe).

Vor der Partie gegen den Tabellenfünften hat Babbel klare Vorstellungen für den Rest der Saison: "Unser Ziel ist es, unter die ersten Fünf zu kommen." Derzeit hat der VfB als Siebter fünf Zähler Rückstand auf die Werkself.