2009.02.06 Neuss : Stevic: kein "roter" 1860-Trainer

1860-Sportdirektor Miroslav Stevic hat klar gemacht, keinen Trainer mit Vergangenheit bei Bayern München verpflichten zu wollen. An Marco Kurz stellte der 39-Jährige Forderungen.

us
Stevic will keinen ehemaligen Bayern-Spieler als Coach verpflichten

Miroslav Stevic, neuer Sportdirektor beim Zweitligisten 1860 München, erteilt Spekulationen um die früheren Bayern-Profis Lothar Matthäus und Klaus Augenthaler als neue "Löwen"-Trainer eine Absage. "Solange ich bei 1860 Sportdirektor bin, wird hier kein Trainer mit roter Vergangenheit beschäftigt", sagte Stevic.

Dem 39-Jährigen tue es für Rekordnationalspieler Matthäus leid: "Ich halte ihn für einen überragenden Trainer, der in Deutschland leider nie eine Chance erhalten hat."

Kurz bleibt, wenn Mannschaft "Leidenschaft zeigt"

Noch heißt der Trainer der Sechziger Marco Kurz. Voraussetzung für dessen Weiterbeschäftigung ist jedoch, dass die Mannschaft in Mainz siegt oder zumindest "Leidenschaft zeigt", wie Stevic verdeutlichte.

Trikotsponsor steigt aus

Derweil gab es für die finanziell angeschlagenen "Löwen" eine schlechte Nachricht: Trikotsponsor Trenkwalder steigt zum Ende der Saison aus. "Wir werden den zum 30. Juni 2009 auslaufenden Vertrag bei 1860 nicht verlängern", verkündete Geschäftsführer Hermann Mairhofer. Rund 1,2 Millionen Euro hatte die österreichische Zeitarbeits-Firma pro Saison an die Löwen überwiesen.