2009.02.07 Neuss : Beckham und Milan jagen Meister Inter

Die Mailänder Klubs eröffnen heute den 23. Spieltag der Serie A: Während Meister Inter in Lecce antritt, empfängt Verfolger AC das Tabellenschlusslicht Reggina Calcio.

bto
Im Jubel vereint: David Beckham (r.) und Pato

Die Versuchung ist groß, aber noch wird Superstar David Beckham nicht zum Regisseur des AC Mailand. "Natürlich kann er in der zentralen Position spielen. Aber Flamini auch", entschied sich Coach Carlo Ancelotti gegen den Engländer als Vertreter für den gesperrten Andrea Pirlo. Somit wird "Becks" auch beim heutigen Serie-A-Spiel der "Rossoneri" gegen Reggina Calcio (ab 20.30 Uhr) wohl "nur" die rechte Seite beackern.

Ronaldinho erneut nur auf der Bank?

Die letzten Spiele geben Ancelotti freilich recht: Mit zwei Toren und zwei Vorlagen in fünf Spielen hatte Beckham auf der Außenposition maßgeblichen Anteil am Höhenflug, der Milan bis auf Platz zwei spülte. Kein Wunder, dass der Champions-League-Sieger von 2007 den 33-Jährigen länger als nur bis zum 8. März an sich binden will.

Gegen Reggina richten sich die Blicke zudem auf Ronaldinho. Der Superstar stand zuletzt viermal in Folge nicht in der Startelf der Lombarden und brennt auf eine Rückkehr. So oder so wäre alles andere als ein Sieg gegen das Schlusslicht eine Überraschung: Die Gäste von der Stiefelspitze haben erst drei Siege auf dem Konto und bereits sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Meister Inter bei Aufsteiger Lecce

Ebenfalls schon heute im Einsatz ist Milans Lokalrivale und Titelverteidiger Inter Mailand. Der Tabellenführer geht mit sechs Punkten Vorsprung in den 23. Spieltag und kann ab 18 Uhr bei Aufsteiger US Lecce zudem vorlegen. Wieder zur Verfügung steht Mittelfeldspieler Sulley Muntari, ein letztes Mal zuschauen muss der gesperrte Adriano.

Der Tabellendritte Juventus Turin will derweil nach zwei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Am Sonntag tritt die "alte Dame" auf Sizilien bei Catania Calcio an. Wenige Kilometer weiter westlich erwartet US Palermo den SSC Neapel zum Süd-Duell, während Vizemeister AS Rom den Tabellen-Vierten FC Genua empfängt.

Der Spieltag in der Übersicht:

US Lecce - Inter Mailand (heute, 18 Uhr), AC Mailand - Reggina Calcio (20.30 Uhr), Cagliari Calcio - Atalanta Bergamo, Udinese Calcio - FC Bologna, FC Turin - Chievo Verona, AS Rom - FC Genua 1893, Calcio Catania - Juventus Turin, AC Florenz - Lazio Rom, Sampdoria Genua - AC Siena (alle Sonntag, 15 Uhr), US Palermo - SSC Neapel (20.30 Uhr)