2009.02.11 Neuss : TBV Lemgo bleibt auf Kurs

In der Handball-Bundesliga hat der TBV Lemgo den zweiten Tabellenplatz hinter Meister THW Kiel gefestigt. Bei der HSG Wetzlar gewannen die Ostwestfalen klar mit 29:24 (16:15).

us
Martin Strobel

Der zweimalige Europacupsieger TBV Lemgo hat hinter Tabellenführer THW Kiel in der Handball-Bundesliga den zweiten Platz gefestigt. Die Ostwestfalen gewannen am 20. Spieltag 29:24 (16:15) bei der HSG Wetzlar und haben auf dem zweiten Tabellenplatz nun acht Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Kiel.

In Wetzlar hofften die heimischen Fans unter den 3900 Zuschauern vergeblich auf eine erfolgreiche Revanche für die 18:34-Pleite der Wetzlarer im Hinspiel. Der Europacup-Finalist von 1998 konnte zwar lange mithalten, kassierte aber zwischen der 47. und 53. Minute vier Gegentore in Folge.

Bester Werfer der Gastgeber, die dank Torwart Vladan Krasavac lange an Lemgo dran blieben, war Timo Salzer mit sechs Toren. Für Lemgo markierte Martin Strobel sechs Treffer.