2009.02.12 Neuss : "Goliath" Oldenburg schlägt "David" Bremerhaven

Tabellenführer EWE Baskets Oldenburg hat Schlusslicht Eisbären Bremerhaven nach Anfangsschwierigkeiten mit einem deutlichen 102:75 (46:36) vom heimischen Parkett gefegt.

bto
Oldenburgs Jason Gardner

Das Überraschungsteam der EWE Baskets Oldenburg hat auch im Nordklassiker der Basketball-Bundesliga keinen Rückschlag erhalten und die Tabellenführung weiter ausgebaut. Die "Dornenvögel" entschieden das Duell gegen Schlusslicht Eisbären Bremerhaven nach Anfangsschwierigkeiten letztlich klar mit 102:75 (46:36) für sich.

Trotz eines Mammut-Programms gaben sich die Oldenburger im dritten Pflichtspiel binnen fünf Tagen keine Blöße. Nach dem siebten Sieg in Folge hat der letztjährige Play-off-Halbfinalist nun 32:8 Punkte auf dem Konto und damit vier Zähler Vorsprung vor Verfolger BG 74 Göttingen (28:8) sowie den Ex-Meistern Telekom Baskets Bonn und Skyliners Frankfurt (je 28:12).

Bester Werfer der Oldenburger war Jasmin Perkovic mit 17 Punkten. Für die Bremerhavener, deren Situation nach der 18. Niederlage im 21. Saisonspiel immer aussichtsloser wird, markierte Giordan Watson 19 Zähler.