2009.02.14 Neuss : Licht und Schatten für deutsche Handballer

Die Rhein-Neckar Löwen starteten mit einem Sieg in die Hauptrunde der Champions League. Im EHF-Pokal siegte Gummersbach im deutsch-deutschen Duell, Lemgo verlor in Silkebrog.

ged
Die Rhein-Neckar Löwen siegten in der Champions League

Auf europäischem Parkett gab es für die Handball-Bundesligisten am Samstag Licht und Schatten. Während die Rhein-Neckar Löwen in Celje einen gelungenen Start in die Hauptrunde der Champions League feierten und der VfL Gummersbach im deutschen Achtelfinal-Duell im EHF-Pokal das Hinspiel gegen den SC Magdeburg 26:24 (12:10) gewann, musste der TBV Lemgo im gleichen Wettbewerb bei Bjerringbro Silkebrog 23:26 (12:12) eine Niederlage einstecken.

Die Rhein-Neckar Löwen setzten sich bei RK Celje Pivovarna Lasko, slowenischer Meister und Champions-League-Sieger von 2004, 34:28 (16:14) durch. Vor 3000 Zuschauern zeigten sie in der Zlatorog-Halle eine geschlossene Mannschaftsleistung und lagen von der sechsten Spielminute an in Führung. Bester Werfer war Rückraumspieler Mariusz Jurasik, der elf Treffer beisteuerte.

Knappes Spiel in Gummersbach

Mit nunmehr 4:2 Punkten rangieren die Löwen weiterhin auf dem zweiten Platz der Gruppe 2 hinter dem französischen Klub Chambery HB, gegen den der Bundesligist am Mittwoch (19.00 Uhr) auswärts antreten muss. Die Franzosen siegten ihrerseits 32:30 (15:17) gegen HC Zagreb.

Knapp war die Partie zwischen Gummersbach und Magdeburg, in der sich die Oberbergischen gegen den ersatzgeschwächten Bundesliga-Konkurrenten vor 2200 Zuschauern in der ausverkauften Eugen-Haas-Halle 26:24 (12:10) durchsetzten. Dabei überzeugte bei den Gastgebern vor allem Adrian Wagner mit zehn Toren, davon acht von acht verwandelten Siebenmeter. Für Magdeburg war Alexandros Vasilakis siebenmal erfolgreich. Das Rückspiel in Magdeburg steigt am kommenden Samstag (15.00 Uhr).

Bei der Niederlage des zweimaligen Europacupsieger Lemgo war Lars Kaufmann mit fünf Treffern bester Werfer. Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch (20.00 Uhr) in Lemgo statt. Bessere Nachrichten konnte der Klub am Samstagabend allerdings mit der Verpflichtung von Nationalspieler Holger Glandorf von der HSG Nordhorn verkünden.