2009.02.14 Neuss : Milan im Derby unter Zugzwang

Kaka braucht ein Wunder, Milan die Punkte: Beim Mailänder Derby bietet sich dem AC am Sonntag die wohl letzte Chance, den Stadtrivalen und Tabellenführer Inter noch einzufangen.

us
Im Hinspiel war Kaka (m.) noch mit von der Partie

Ganz im Zeichen des "Derby della Madunina" steht am Wochenende der 24. Spieltag der italienischen Serie A. Wenn am Sonntag (ab 20.30 Uhr) der Tabellendritte AC auf Spitzenreiter Inter Mailand trifft, steht nicht nur die Vorherrschaft in der Stadt, sondern auch im ganzen Land auf dem Spiel. Acht Punkte beträgt der Rückstand der "Rossoneri" bereits, nur ein Sieg hält die Titelambitionen am Leben.

Kaka vielleicht auf der Bank

Milans Hoffnungen ruhen dabei in erster Linie auf Kaka. Der Superstar benötigt allerdings schon ein Wunder, um rechtzeitig zum Derby wieder fit zu sein. "Wir müssen abwarten, wie sich seine Verletzung entwickelt. Vielleicht reicht es ja für die Bank", sagte Vereinsarzt Jean-Pierre Meersseman. Kaka hatte sich am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen Schlusslicht Reggina am Sprunggelenk verletzt.

Die letzten beiden Derbys entschied der AC Mailand immerhin für sich. Beim 1:0 im Hinspiel sorgte Ronaldinho für eine von bisher erst zwei Saisonniederlagen Inters, im Mai 2008 hieß es nach Treffern von Filippo Inzaghi und eben Kaka 2:1. Ein Unentschieden gab es zwischen den beiden Rivalen schon lange nicht mehr: Die letzten acht Vergleiche fanden allesamt einen Sieger.

"Juve" daheim gegen Sampdoria

Von dem direkten Duell der Konkurrenz profitieren wird so oder so der Tabellenzweite Juventus Turin. Der Rekordmeister kann bei einem Heimsieg gegen Sampdoria Genua entweder bis auf vier Punkte an Inter herankommen oder den Vorsprung auf Verfolger Milan auf vier Punkte ausbauen.

Im Tabellenkeller stehen derweil die beiden Aufsteiger FC Bologna und US Lecce vor Auswärtsaufgaben: Bologna muss nach Neapel, Lecce nach Cagliari. Derzeit hat das Duo je 22 Punkte auf dem Konto und liegt damit noch knapp über dem Strich. Den ersten Abstiegsplatz belegt derzeit mit 19 Zählern der FC Turin, der bei Lazio Rom gefordert ist.

Der Spieltag in der Übersicht:

Lazio Rom - FC Turin (heute, 18.00 Uhr), SSC Neapel - FC Bologna (20.30 Uhr), Chievo Verona - Calcio Catania, FC Genua 1893 - AC Florenz, Cagliari Calcio - US Lecce, Reggina Calcio - US Palermo, Atalanta Bergamo - AS Rom, Juventus Turin - Sampdoria Genua, AC Siena - Udinese Calcio (alle Sonntag, 15.00 Uhr), Inter Mailand - AC Mailand (20.30 Uhr)