2009.02.15 Neuss : Podolski von seiner Ausbootung nicht überrascht

Der noch bis Saisonende bei Bayern München unter Vertrag stehende Lukas Podolski hat gelassen auf seine erneute Nicht-Berücksichtigung beim Gastspiel in Berlin reagiert.

bto
Lukas Podolski muss seine Bayern-Abschiedstour auf dem Sofa aussitzen

Nationalspieler Lukas Podolski vom deutschen Meister Bayern München hat gelassen auf die Nichtberücksichtigung durch Trainer Jürgen Klinsmann am Samstag im Bundesligaspiel bei Hertha BSC Berlin (1:2) reagiert.

"Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich in Berlin nicht dabei war. Aber die Entscheidung des Trainers kam für mich nicht überraschend. Ich kann nur sagen: Ich bin seit längerem wieder fit und war einsatzbereit", sagte der 23-Jährige dem Kölner Express. Der 60-malige Nationalspieler gehörte nicht zum Bayern-Kader und hatte sich die Begegnung im Fernsehen angeschaut. Laut Podolski sei ein Einsatz in der Bayern-Reserve in der 3. Liga "momentan kein Thema".

Für den künftigen Kölner hatte Ex-Nationalcoach Klinsmann den US-Auswahlspieler Landon Donovan als weiteren Angreifer neben seinem Stammsturmduo Luca Toni/Miroslav Klose mit nach Berlin genommen. Noch vor der Halbzeit musste der italienische Weltmeister Toni verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Donovan.