2009.02.18 Neuss : Die Sporthöhepunkte am 18. Februar

Aus der Fußball-Bundesliga sind Bremen, Stuttgart, Wolfsburg und Hamburg im UEFA-Pokal-Einsatz. Bei der Biathlon-WM in Südkorea kämpfen die DSV-Frauen im 15-km-Lauf um Medaillen.

us
Gleich vier Bundesligisten sind im UEFA-Cup am Ball

In der dritten Runde des UEFA-Pokals stehen heute vier Hinspiele mit deutscher Beteiligung an. Werder Bremen empfängt den AC Mailand um Superstar David Beckham, der VfB Stuttgart muss bei Titelverteidiger Zenit St. Petersburg antreten. Der VfL Wolfsburg reist ohne den verletzten Torjäger Grafite zum französischen Tabellenzweiten Paris Saint-Germain, der Hamburger SV tritt beim NEC Nijmegen an und will sein "Oranje"-Trauma ablegen. Der letzte Sieg des HSV auf niederländischem Boden liegt fast 28 Jahre zurück.

Die Biathlon-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Pyeongchang werden heute mit dem 15-km-Lauf der Frauen fortgesetzt. Nach Gold im Sprint und Silber im Jagdrennen hofft Kati Wilhelm auf eine dritte Medaille. Start ist um 10.15 Uhr.

In der zweiten Hauptrunde der Handball-Champions-League steht der zweite Spieltag an. Der HSV Hamburg wird beim russischen Serienmeister Medwedi Moskau versuchen, seine Siegesserie fortzusetzen und die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen. Die Rhein-Neckar-Löwen wollen bei Chambery Savoie HB ihre Viertelfinal-Ambitionen unterstreichen.

Die Nordische Ski-WM in Liberec wird heute um 20.00 Uhr eröffnet. Das deutsche Team reist mit großen Hoffnungen nach Tschechien, als Ziel hat DSV-Sportdirektor Thomas Pfüller sechs bis acht Medaillen ausgegeben.