2009.02.19 Neuss : FCK und Mainz müssen 3000 Euro zahlen

Die Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und FSV Mainz 05 wurden vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes jeweils zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt.

dek
Der FCK wurde mit einer Geldstrafe belegt

Die Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und FSV Mainz 05 sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von je 3000 Euro belegt worden.

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Rivalen in der laufenden Zweitliga-Saison am 15. August des vergangenen Jahres in Mainz war im Kaiserslauterer Zuschauerblock eine Rauchbombe angesteckt worden. Beim Rückspiel am 2. Februar in Kaiserslautern hatten die Gästefans aus Mainz Rauch- und Knallkörper gezündet.