2009.02.21 Neuss : Hiddinks Premiere ein Schlüsselspiel für Chelsea

Am 26. Spieltag der Premier League wartet heute auf den FC Chelsea eine wichtige Partie. Der Tabellenvierte reist beim Debüt von Trainer Guus Hiddink zum Dritten Aston Villa.

ar
Chelsea-Coach Guus Hiddink (l.) und Mäzen Roman Abramovich

Mit einem Schlüsselspiel startet Guus Hiddink seine Mission bei Chelsea London. Der neue Trainer des englischen Meisters von 2006 muss heute mit seinem Team zum Auftakt des 26. Spieltags um 13.45 Uhr bei Aston Villa antreten. Es ist das Duell des Tabellenvierten der Premier League beim Dritten. Eine Niederlage würde das Team von Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack im Kampf um die direkte Qualifikation für die Champions League zurückwerfen.

Aktuell beträgt der Rückstand der Londoner auf Rang zwei fünf Zähler, Villa liegt drei Punkte hinter dem FC Liverpool, der den Vize-Rang als erster Verfolger von Manchester United einnimmt.

Hiddink baut auf Anelka und Drogba

Chelsea-Coach Hiddink, der den Job unlängst von Luiz Felipe Scolari übernommen hatte und bis zum Saisonende bleibt, steht also gleich zu Beginn seiner Amtszeit unter Druck. Da passt es dem Niederländer gut in den Plan, dass die Formkurven seiner beiden Topstürmer Didier Drogba und Nicolas Anelka nach oben zeigen. Beim 3:1-Erfolg im FA-Cup beim FC Watford netzte Anelka vergangene Woche gleich dreimal ein und zeigte im Zusammenspiel mit Drogba hervorragende Ansätze.

Unter Scolari waren die beiden nur selten zusammen aufgelaufen. Der Brasilianer weigerte sich oftmals, die bulligen Stürmer gemeinsam aufzubieten, was sich Drogba nicht wirklich erschließt: "Wir sind beide intelligente Spieler, die wissen, wie man zusammenspielen muss." Gegen Aston Villa, das im UEFA-Cup am Mittwoch gegen ZSKA Moskau 1:1 gespielt hat, dürfen beide auf einen Platz in der Stammelf hoffen.

Ferguson schreibt Chelsea ab

Dass Chelsea im Kampf um die Meisterschaft noch ein Wörtchen mitreden wird, schließt der aktuelle Tabellenführer allerdings aus. "Der Titel wird zwischen uns und Liverpool entschieden", sagt Sir Alex Ferguson. Der Teamchef von Primus Manchester United, der unter der Woche im Nachholspiel gegen den FC Fulham einen 3:0-Erfolg feierte, steht mit seinem Team heute Abend (18.30 Uhr) gegen den Tabellen-18. Blackburn Rovers vor einer Pflichtaufgabe. Konkurrent Liverpool muss am Sonntag (16 Uhr) gegen Manchester City bestehen.

Bleibt aus der Spitzengruppe noch Arsenal London. Die "Gunners" müssen auf einen Patzer von Michael Ballack und Co. hoffen, um selbst die Chance auf einen Qualifikationsplatz für die Champions League erhöhen zu können. Der Tabellenfünfte empfängt heute um 16 Uhr den FC Sunderland, der als Tabellenelfter jenseits von Gut und Böse rangiert.

Der Spieltag in der Übersicht

Aston Villa - FC Chelsea (heute, 13.45 Uhr), Stoke City - FC Portsmouth, FC Arsenal - FC Sunderland, Bolton Wanderers - West Ham United, FC Middlesbrough - Wigan Athletic (alle 16 Uhr), Manchester United - Blackburn Rovers (18.30 Uhr), FC Fulham - West Bromwich Albion (Sonntag, 14.30 Uhr), FC Liverpool - Manchester City (16 Uhr), Newcastle United - FC Everton (17 Uhr), Hull City - Tottenham Hotspur (Montag, 21 Uhr)