2009.02.23 Neuss : Herthas Burchert erleidet Gehirnerschütterug

Sascha Burchert, Ersatztorhüter bei Hertha BSC Berlin, hat sich bei einem Trainingsunfall eine Gehirnerschütterung zugezogen. Marko Pantelic klagt weiterhin über Kniebeschwerden.

us
Sascha Burchert hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen

Glück im Unglück hatte Schlussmann Sascha Burchert von Bundesligist Hertha BSC Berlin. Der 19 Jahre alte Ersatzkeeper zog sich im Training bei einem Zusammenstoß mit Stürmer Amine Chermiti nur eine leichte Gehirnerschütterung zu. "Er muss jetzt zwei Tage Ruhe haben. Dann werden wir ihn noch einmal untersuchen", sagte Teamarzt Ulli Schleicher am Montag.

Der Nachwuchskeeper wurde bei dem unglücklichen Zusammenprall von Chermitis Fuß im Gesicht getroffen und erlitt zudem eine Platzwunde an der Lippe. Anschließend musste er per Krankenwagen in die Klinik gebracht werden.

Ein Fragezeichen steht noch hinter der Rückkehr von Stürmer Marko Pantelic. Der 30 Jahre alte Serbe klagt weiter über Kniebeschwerden. "Es sieht wieder besser aus. Ob er gegen Mönchengladbach am Samstag dabei ist, können wir frühestens am Donnerstag sagen", meinte Schleicher. Auf keinen Fall am Samstag mitwirken kann Mittelfeldspieler Gojko Kacar (Achillessehnenreizung).