2009.02.25 Neuss : Klinsmanns Bayern spielen Matthäus zu offensiv

Für Lothar Matthäus spielt der FC Bayern unter Coach Jürgen Klinsmann zu risikoreich: "Nur mit der Offensive kann man keine Titel gewinnen", sagt der Rekordnationalspieler.

ero1
Lothar Matthäus rätselt über die Bayern-Taktik

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat die offensive Ausrichtung von Bayern München kritisiert. "Trainer Jürgen Klinsmann strahlt immer Optimismus aus. Seine Philosophie ist sehr offensiv ausgerichtet. Nur mit der Offensive kann man jedoch keine Titel gewinnen, sondern man darf auch die Defensive nicht vernachlässigen", sagte der 47 Jahre alte Trainer des israelischen Erstligisten Maccabi Netanya dem Pay-TV-Sender Premiere.

Für Matthäus spielt zudem das fehlende Selbstvertrauen der Münchner eine Rolle: "Die letzten Niederlagen in der Bundesliga sind sicherlich noch in den Köpfen der Spieler und geben keine Sicherheit. Selbstvertrauen kann man sich durch Erfolge holen. Die sind in den letzten Bundesligaspielen ausgeblieben."

Job bei 1860 kein Thema

Unterdessen hält Mätthaus hält ein Engagement bei Zweitligist 1860 München für ausgeschlossen. "Die Frage stellt sich für mich nicht. Ich habe meinen Vertrag in Israel und fühle mich dort wohl", sagte der 47-Jährige dem TV-Sender Premiere. Am Dienstag hatten die Sechziger Trainer Marco Kurz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Matthäus empfahl den "Löwen", Ruhe zu bewahren und zu versuchen, "die Saison noch so gut wie möglich zu Ende zu spielen".