2009.02.26 Neuss : Die Sporthöhepunkte am 26. Februar

Im UEFA-Pokal spielen vier Bundesligisten um den Einzug ins Achtelfinale. Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften will die deutsche Langlaufstaffel der Frauen eine Medaille.

chle1
Rückspiele im UEFA-Cup

Vier Fußball-Bundesligisten kämpfen heute um den Einzug ins Achtelfinale des UEFA-Pokals. Die besten Chancen in den Drittrunden-Rückspielen hat der Hamburger SV ab 18.15 Uhr gegen NEC Nijmegen, nachdem bereits das Hinspiel in den Niederlanden 3:0 gewonnen wurde. Schwierig wird es für den VfL Wolfsburg der im Heimspiel gegen Paris Saint-Germain ab 19.00 Uhr einen 0:2-Rückstand aufholen muss. Nach der 1:2-Niederlage vergangene Woche in Russland hat der VfB Stuttgart um 20.45 Heimrecht gegen Cupverteidiger Zenit St. Petersburg, zur gleichen Zeit tritt Werder Bremen beim AC Mailand an. Im Hinspiel hatten die Bremer 1:1 gespielt.

Die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften auf der Olympiabahn in Lake Placid/USA werden heute mit den ersten beiden Skeleton-Läufen der Frauen ab 15.00 Uhr fortgesetzt. Im nicht-olympischen Teamwettbewerb hatte Titelverteidiger Deutschland wieder Gold geholt.

Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften im tschechischen Liberec will die 4x5-km-Langlaufstaffel der Frauen dem Beispiel der Männer folgen und hofft einen Tag nach dem Silbergewinn der Teamsprinter Axel Teichmann und Tobias Angerer ebenfalls auf eine Medaille. Das Rennen beginnt um 13.00 Uhr, zwei Stunden zuvor steht für die Kombinierer bereits der Team-Sprunglauf auf dem Programm, bevor um 15.15 Uhr die 4x5-km-Staffel in die Loipe geht. Der WM-Tag endet mit dem Qualifikations-Springen von der Großschanze ab 17.00 Uhr.

Der deutsche Basketballmeister Alba Berlin steht heute in der Euroleague mit dem Rücken zur Wand. Die Albatrosse müssen das Spiel um 20.30 Uhr gegen den FC Barcelona gewinnen, wenn sie doch noch den Viertelfinaleinzug schaffen wollen. Ex-Meister Brose Baskets Bamberg ist heute in der Bundesliga engagiert und hat zum Auftakt des 23. Spieltages ab 20.15 Uhr Heimrecht gegen TBB Trier.

Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen spielt heute in der Champions League um 18.30 Uhr daheim gegen den slowenischen Meister Celje Pivovarna Lasko. Die Löwen benötigen am dritten Hauptrunden-Spieltag einen Sieg, um die Chancen auf den Viertelfinaleinzug zu wahren.