2009.03.02 Neuss : Nowitzki stark bei Pflichtsieg der Mavericks

Durch ein 109:98 über die Toronto Raptors bleiben die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki in der NBA auf Play-off-Kurs. Auch die Konkurrenten Phoenix Suns und Utah Jazz siegten.

bb
Dirk Nowitzki bleibt mit Dallas auf Play-off-Kurs

Die Dallas Mavericks haben sich im Kampf um ein Play-off-Ticket in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA keine Blöße gegeben und beim 109:98 über die Toronto Raptors einen weiteren wichtigen Sieg eingefahren. Mit 24 Punkten und zehn Rebounds war Dirk Nowitzki einmal mehr der beste Akteur im Dress der Texaner, doch gehörten die Schlagzeilen anschließend nicht dem deutschen Superstar.

Guard Jason Kidd erzielte kurz vor Ende des dritten Viertels den 10.000 Assist seiner Karriere, das gelang vor dem Routinier der "Mavs" erst drei weiteren NBA-Akteuren: John Stockton, Mark Jackson und Magic Johnson. Insgesamt kam Kidd gegen die Raptors, bei denen einmal mehr Chris Bosh (28 Punkte, zehn Rebounds) überragte, auf 15 Vorlagen und neun Zähler.

Der 36. Saisonsieg der Mavericks war um so wichtiger, weil auch die beiden direkten Konkurrenten um die Plätze sieben und acht im Westen gewannen: Die Phoenix Suns sorgten mit dem 118:111 über das Spitzenteam der Los Angeles Lakers für eine Überraschung, Utah Jazz setzte sich 112:104 bei den Golden State Warriors durch.

O'Neal ärgert seinen Ex-Klub Lakers

Obwohl Phoenix ohne seine Stars Amare Stoudemire und Steve Nash auskommen musste, hielten sie das Lakers-Ensemble um Superstar Kobe Bryant in Schach. Zum einen wuchs Center Shaquille O'Neal gegen sein altes Team über sich hinaus und kam auf 33 Punkte, dazu schloss Matt Barnes (26 Punkte, zehn Rebounds, sieben Assists) die Lücke. Da blieben auch die 49 Punkte und elf Rebounds von Bryant wertlos, der nur von seinem spanischen Teamkollegen Pau Gasol (30 Zähler) adäquate Unterstützung bekam.

Mit einer Bilanz von 34:25 weisen die Suns aber weiterhin zwei Siege Rückstand auf Dallas (36:23) auf. Utah, das gegen Golden State in Mehmet Okur (23 Punkte) und Corrie Brewer (21) seine besten Werfer hatte, weist als Siebter des Westens eine Bilanz von 37:23 auf.

Die Spiele vom Sonntag im Überblick:

Boston Celtics - Detroit Pistons 95:105, Phoenix Suns - Los Angeles Lakers 118:111, Atlanta Hawks - Cleveland Cavaliers 87:88, New Jersey Nets - New Orleans Hornets 96:99, Indiana Pacers - Denver Nuggets 100:94, Minnesota Timberwolves - Houston Rockets 94:105, Portland Trail Blazers - San Antonio Spurs 102:84, Dallas Mavericks - Toronto Raptors 109:98, Golden State Warriors - Utah Jazz 104:112