2009.03.02 Neuss : Zweiter PGA-Titel für Mark Wilson

Als geteilter Führender war Mark Wilson in Riviera Maya auf die Schlussrunde gegangen, am Ende stand er als alleiniger Sieger fest. Es war Titel Nummer zwei auf der PGA-Tour.

bb
Mark Wilson siegt in Mexiko

Auf der Schlussrunde der Mayakoba Golf Classic in Riviera Maya/Mexiko zeigte Mark Wilson noch einmal sein ganzes Können und gute Nerven. Mit zwei Schlägen Vorsprung holte sich der US-Amerikaner seinen zweiten Turniersieg auf der PGA-Tour.

Gemeinsam mit Bo van Pelt war Wilson als Führender auf die Schlussrunde gegangen, doch rutschte van Pelt mit einer schwachen 79 noch auf den geteilten 28. Platz ab, während Wilson mit einer 68 und insgesamt 267 Schlägen (13 unter Par) triumphierte. Für seinen Sieg bekam er ein Preisgeld von 648.000 US-Dollar.

Platz zwei für JJ Henry

Den zweiten Platz holte sich JJ Henry mit 269 Schlägen, Rang drei teilen sich Kevin Streelman, der zum Abschluss mit einer 64 glänzte und Heath Slocum, die beide 270 Schläge benötigten.

Für den Münchner Alex Cejka war das PGA-Turnier in Mexiko bereits nach der ersten Runde beendet. Cejka gab nach einer schwachen 78er-Runde wegen Rückenproblemen auf.