2009.03.03 Neuss : Mavericks blamieren sich in Oklahoma

Nach zuletzt drei Siegen in Serie verloren die Dallas Mavericks bei Oklahoma City Thunder 87:96. Dirk Nowitzki erzielte 28 Punkte und war erneut bester Werfer seines Teams.

dbe1
Dirk Nowitzki

28 Punkte von Dirk Nowitzki reichten den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA diesmal nicht aus. Trotz der ansprechenden Leistung des ehemaligen Würzburgers blamierten sich die Mavericks beim Divisions-Schlusslicht Oklahoma City Thunder bis auf die Knochen und mussten am Ende eine 87:96-Pleite einstecken.

Bei den Mavericks, die zuletzt mit drei Siegen in Serie einen deutlichen Formanstieg erkennen ließen, erreichte lediglich noch Jason Terry mit 20 Zählern annähernd Normalform. Bei den Gastgebern, die auf ihre verletzten Topstars Kevin Durant und Jeff Green verzichten mussten, setzte vor 18.527 Besuchern im Ford Center Russell Westbrook die Glanzlichter. Mit 17 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists feierte der Rookie den ersten "triple-double" seiner NBA-Karriere.

"Zu wenig für ein Play-off-Team"

"Vor allem die ersten drei Viertel waren einfach viel zu wenig für ein Team, das in die in Play-offs will und das versucht, seine Tabellensituation zu verbessern", ärgerte sich Dallas-Coach Rick Carlisle. "Aber das haben wir ja im bisherigen Verlauf der Saison schon öfter gesehen."

Die Ergebnisse des Spieltages in der Übersicht: