2009.03.04 Neuss : Österreich schließt Doper von Sporthilfe aus

Österreich schließt gedopte Sportler lebenslang von der Sporthilfe-Förderung aus. Dies beschloss der Sporthilfe-Vorstand auf Antrag des neuen Sportminister Norbert Darabos.

ged
Österreich geht gegen Doper vor

Der neue österreichische Sportminister Norbert Darabos hat als erste Amtshandlung den lebenslangen Ausschluss von nachweislich gedopten Sportlern von der Sporthilfe-Förderung durchgesetzt. Der Antrag des Ministers wurde vom Sporthilfe-Vorstand einstimmig angenommen.

Darabos betonte, eine Novellierung des bestehenden Anti-Doping-Gesetzes samt Verschärfung der Strafen sei notwendig.