2009.03.07 Neuss : Brähmer krönt sich zum Europameister

Jürgen Brähmer hat es geschafft: Der 30-Jährige wurde am Samstag durch technischen K.o. gegen Rachid Kanfouah zum ersten Mal in seiner Karriere Europameister im Halbschwergewicht.

ar
Profiboxer Brähmer erstmals Europameister

Profiboxer Jürgen Brähmer ist zum ersten Mal in seiner Karriere Europameister im Halbschwergewicht. Der 30 Jahre alte Schweriner besiegte in Dresden im Duell um den vakanten Gürtel des Europa-Verbandes EBU den französischen Meister Rachid Kanfouah durch technischen K.o. in der fünften Runde. Ringrichter Richard James Davies (England) nahm Kanfouah, dessen linkes Auge komplett zugeschwollen war, 30 Sekunden vor dem Rundenende aus dem Kampf.

Brähmer gelang in seinem erst dritten Kampf im Halbschwergewicht damit drei Monate nach dem gegen Hugo Hernan Garay (Argentinien) verlorenen WM-Duell wie erhofft das Comeback. Der im Universum-Boxstall von Promoter Klaus-Peter Kohl betreute Rechtsausleger darf nach dem 32. Sieg im 34. Profikampf auf eine zweite WM-Chance hoffen. Dagegen kassierte der Franzose seine 7. Niederlage im 36. Gefecht.

Im Rahmenprogramm der Universum Champions Night verteidigte Alesia Graf aus Stuttgart ihre Weltmeistertitel der Verbände WIBF und GBU im Junior-Bantamgewicht zum vierten Mal erfolgreich. Die gebürtige Weißrussin setzte sich über zehn Runden eindeutig nach Punkten gegen die Solingerin Magdalena Dahlen durch.

Der von Ex-Weltmeister Ralf Rocchigiani betreute Berliner Thomas Ulrich ging bei seinem Comeback hingegen schwer K.o. Der ehemalige Europameister aus Berlin verlor seinen Kampf um den Intercontinental-Titel nach Version des Weltverbandes WBO gegen den Argentinier Mariano Nicolas Plotinsky vorzeitig nach 1:35 Minuten in der elften Runde. Plotinsky erwischte den nach Punkten in Führung liegenden Deutschen mit einem Haken zur Schläfe, Ringrichter Manfred Küchler zählte Ulrich daraufhin aus.