2009.03.08 Neuss : Überragender Nowitzki führt Dallas zum Pflichtsieg

34 Punkte, neun Rebounds uns sieben Assists - Dirk Nowitzki war beim 119:103 seiner Dallas Mavericks gegen die Washington Wizards der überragende Mann auf dem Parkett.

twe1
Überragend: Dirk Nowitzki
Dirk

Dank eines gut aufgelegten Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihre Pflichtaufgabe in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gelöst. Das Team aus dem US-Bundesstaat Texas setzte sich in heimischer Halle gegen die abgeschlagenen Washington Wizards mit 119:103 durch und zeigten sich zwei Tage nach der deutlichen 88:104-Schlappe in New Orleans gut erholt. Nowitzki steuerte 34 Punkte, neun Rebounds und sieben Assists bei. In der Western Conference liegen die "Mavs" weiter auf Rang acht, Washington bleibt in der Eastern Conference auf dem letzten Platz.

Bis zur Pause sahen die 20.150 Zuschauer im American Airlines Center einen überraschenden Spielverlauf. Die Gäste aus der US-Hauptstadt entschieden das erste Viertel mit 26:20 für sich und hielten auch im zweiten Abschnitt lange Zeit gut mit. Erst zum Ende des zweiten Viertels kämpften sich die Gastgeber wieder heran und schafften eine Sekunde vor der Halbzeit durch einen Korbleger von Jason Kidd den 51:51-Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Mavericks den Druck, konnten sich jedoch zunächst nicht absetzen. Erst in der Mitte des dritten Viertels zogen die Texaner auf 79:67 davon. Von diesem Rückstand erholten sich die Gäste nicht mehr, am Ende brachten Nowitzki und Co. den Sieg sicher über die Zeit. Neben Nowitzki überzeugte auch Jason Terry mit 33 Punkten.

James verbucht 21. "triple-double" der Karriere

Während die Mavericks weiter auf Play-off-Kurs liegen, haben die Cleveland Cavaliers die Play-off-Teilnahme bereits sicher. Im Spiel gegen die Miami Heat konnte sich der Spitzenreiter der Eastern Confernece einmal mehr auf LeBron James verlassen. Der 24-Jährige verbuchte beim 99:89-Erfolg sein 21. "triple-double" seiner Karriere. Der Superstar markierte 14 Punkte, zwölf Assists und zehn Rebounds.

Eine Niederlage mussten unterdessen die Los Angeles Clippers, Klub des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Chris Kaman, hinnehmen. Im heimischen Staples Center unterlagen die Clippers den Indiana Pacers äußerst knapp mit 105:106.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Atlanta Hawks - Detroit Pistons 87:83, Cleveland Cavaliers - Miami Heat 99:89, New York Knicks - Charlotte Bobcats 105:114, Memphis Grizzlies - Philadelphia 76ers 105:110, New Orleans Hornets - Oklahoma City Thunder 108:90, Dallas Mavericks - Washington Wizards 119:103, Milwaukee Bucks - Golden State Warriors 127:120, Portland Trail Blazers - Minnesota Timberwolves 95:93, Los Angeles Clippers - Indiana Pacers 105:106.