2009.03.09 Neuss : EM-Qualifikationsspiele ohne Hens und Kraus

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss in den nächsten EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Israel auf die Stammkräfte Pascal Hens und Michael Kraus verzichten.

ged
Pascal Hens steht nicht zur Verfügung

Ohne ihre Leistungsträger Pascal Hens und Michael Kraus bestreitet die deutsche Handball-Nationalmannschaft die anstehenden EM-Qualifikationsspiele am 18. März gegen Weißrussland in Minsk und am 22. März gegen Israel in Aschaffenburg. Der Hamburger Hens laboriert an Achillessehnenreizungen, die nur ein reduziertes Training zulassen. "Vor und nach jedem Spiel habe ich arge Schmerzen. Ich werde in den zehn spielfreien Tagen mit viel Aquajogging versuchen, die Probleme in den Griff zu kriegen", sagte der Rückraumspieler.

Spielmacher Kraus ist nach seiner Knöchelverletzung gerade erst wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. "Da kommt ein Länderspieleinsatz leider noch zu früh", meinte der Lemgoer. Insgesamt berief Bundestrainer Heiner Brand 14 Spieler, die bereits im WM-Kader Anfang des Jahres gestanden hatten. Das Fehlen von Hens und Kraus sorgt bei Brand vor allen Dingen mit Blick auf die Partie in Minsk für Unbehagen. "Weißrussland mit vielen Akteuren aus der Bundesliga stellt eine sehr gute Mannschaft. Da zu bestehen, wird nicht einfach", erklärte der Gummersbacher.

In den bisherigen beiden Spielen in der EM-Qualifikationsgruppe 5 gewann der Weltmeister von 2007 gegen Bulgarien und in Slowenien. Die ersten beiden Teams der Gruppe qualifizieren sich direkt für die Europameisterschaft 2010 in Österreich.

Das DHB-Aufgebot für die beiden EM-Qualifikationsspiele:

Tor: Johannes Bitter (HSV Hamburg), Silvio Heinevetter (SC Magdeburg), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo); Feld: Stefan Schröder (HSV Hamburg), Chistian Schöne (FA Göppingen), Holger Glandorf (TBV Lemgo), Michael Müller (TV Großwallstadt), Martin Strobel (TBV Lemgo), Timo Salzer (HSG Wetzlar), Lars Kaufmann (TBV Lemgo), Sven-Sören Christophersen (HSG Wetzlar), Stefan Kneer (TV Großwallstadt), Torsten Jansen (HSV Hamburg), Dominik Klein (THW Kiel), Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Sebastian Preiß (TBV Lemgo), Manuel Späth (FA Göppingen), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen).