2009.03.10 Neuss : Wade Matchwinner für Miami im Overtime-Krimi

Mit einem erfolgreichen "Dreier" kurz vor Schluss hat Dwyane Wade Miami auf die Siegerstraße geführt. Die Heat siegten in der zweiten Verlängerung mit 130:127 gegen Chicago.

jt
Dwyane Wade brachte Miami auf die Siegerstraße

Zweimal ging das Match in die Verlängerung, ehe der 130:127-Erfolg der Miami Heat gegen die Chicago Bulls in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA feststand. Zum Matchwinner avancierte dabei Miamis Dwyane Wade. Der Guard versenkte in der Schlusssekunde der zweiten Overtime den entscheidenden "Dreier" zum Heimsieg der Heat.

Wade in den Schlusssekunden hellwach

Dabei überschlugen sich in den letzten Sekunden die Ereignisse auf dem Parkett der American Airlines Arena in Florida. Zunächst hatte Chicagos John Salmons den Spielstand 37 Sekunden vor der Schlusssirene zum 127:127 egalisiert, ehe der Forward zur tragischen Figur wurde. Bei Ballbesitz der Bulls verlor Salmons drei Sekunden vor Ende der Partie den Ball an Wade, der im Anschluss von der Drei-Punkte-Linie erfolgreich war.

Für Wade war dies der vierte Steal der Partie. Insgesamt war er mit 48 Punkten auch erfolgreichster Werfer auf dem Parkett und verbuchte zudem zwölf Assists und sechs Rebounds. Für die Bulls reichten auch 43 Zähler von Ben Gordon nicht zum Sieg.

Der Spieltag im Überblick:

Atlanta Hawks - New Orleans Hornets 89:79, Detroit Pistons - Orlando Magic 98:94, Miami Heat - Chicago Bulls 130:127, Minnesota Timberwolves - Washington Wizards 99:110, Denver Nuggets - Houston Rockets 95:97, Portland Trail Blazers - Los Angeles Lakers 111:94