2009.03.11 Neuss : Hoeneß: "Können an einem guten Tag alle schlagen"

Die Formkurve von Rekordmeister Bayern München zeigt nach dem starken 7:1 gegen Sporting Lissabon steil nach oben. Manager Uli Hoeneß zeigte sich im Interview durchweg optimistisch.

dsch1
Frohen Mutes: Uli Hoeneß

Rekordmeister Bayern München hat durch den sensationellen 7:1 (4:1)-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Sporting Lissabon zahlreiche Kritiker verstummen lassen. Manager Uli Hoeneß stellte sich nach dem Schützenfest den Fragen der Reporter.

Frage: "Herr Hoeneß, erneut ein Kantersieg von Bayern München auf dem Weg ins Viertelfinale, aber Sporting Lissabon war kein Maßstab..."

Uli Hoeneß: "In der Champions League 7:1 zu gewinnen und auswärts 5:0 ist natürlich eher ungewöhnlich, vor allem wenn man nicht gegen Laufkundschaft spielt. Die spielen zwei Tage nach dem Hinspiel 0:0 in Porto und dann kriegen sie hier wieder sieben Stück - das ist schon interessant."

Frage: "War das ein Ausrufezeichen für Europa, zittert die Konurrenz jetzt wieder vor den Bayern?"

Hoeneß: "In der Königsklasse zittert keiner vor dem anderem, aber Respekt haben diese Ergebnisse sicher hervorgerufen. Wenn sich die anderen die Videos anschauen, werden sie sich auch denken: Hoppla, was ist denn eigentlich da los? Man muss gegen die Portugiesen erst einmal zwölf Tore schießen. Aber das ist eine Angelegenheit für einen Abend. Wenn wir nächste Woche gegen Chelsea oder Barcelona ausgelost werden, dann ist das vorbei."

Frage: "Hat die Kritik der vergangenen Wochen die Mannschaft vielleicht zusätzlich angestachelt?"

Hoeneß: "Ich fand die ganze Kritik der letzten Wochen doch ziemlich überzogen, denn wir sind ja in der Meisterschaft Zweiter, in der Champions League haben wir unsere Ziele für dieses Jahr schon erreicht, deswegen habe ich diese Grundsatzdiskussion nicht ganz verstanden."

Frage: "Lukas Podolski hat zwei Tore geschossen, freut sie das besonders?"

Hoeneß: "Dass Lukas Fußball spielen kann, das wussten wir. Und jetzt zeigt er es endlich. Schade, dass er erst jetzt auftaut, aber es ist ja noch nicht zu spät, wir haben ja noch ein paar Spiele."

Frage: "Wer ist Ihr Wunschgegner fürs Viertelfinale?"

Hoeneß: "Jeder, erst auswärts. Das ist ein ziemlicher Vorteil. Ich möchte nicht zuerst gegen ManU zu Hause ausgelost werden und dann da hinfahren müssen, das wäre nicht so schön. Ich würde auch nicht unbedingt gegen Liverpool spielen wollen, die halte ich im Moment für sehr, sehr stark. Die können sich auch nur auf die Champions League konzentrieren, weil sie in der Meisterschaft wahrscheinlich keine Chance mehr haben."

Frage: "Was ist jetzt für die Bayern möglich?"

Hoeneß: "Jetzt sind wir unter den besten Acht in Europa, da wollten wir hin. Jetzt gehört auch Glück dazu, eine gute Tagesform, keine Verletzten und Gesperrten. Wenn alles passt, können wir an einem guten Tag alle schlagen."