2009.03.12 Neuss : Motorrad-WM-Lauf in Ungarn wird nicht ersetzt

Für die ausgefallene Premiere eines WM-Laufs der Motorräder in Ungarn wird es in der anstehenden Saison keinen Ersatz geben. Das beschloss der Motorrad-Weltverband FIM.

jsor2
WM-Lauf in Ungarn wird nicht ersetzt

Der Motorrad-Weltverband FIM hat die Absage der WM-Premiere am 20. September in Ungarn bestätigt und wird dafür keine Ersatzveranstaltung in den Kalender aufnehmen. Damit umfasst die WM 2009 nur noch 16 Läufe für die 125er- und 250-er Klasse und 17 Rennen in der MotoGP. Im September gibt es dadurch eine Pause von fast einem Monat. Ungarn war eigentlich schon als Ersatz für Shanghai vorgesehen gewesen.

Die spanischen Veranstalter des ungarischen Grand Prix hatten am Mittwoch bekanntgegeben, dass sie den WM-Vermarkter Dorna und die FIM um eine Verschiebung ins Frühjahr 2010 gebeten haben, weil es Probleme mit der Finanzierung des Streckenbaus gibt. Die Bauarbeiten für den Balatonring am Plattensee hatten erst verspätet begonnen. Bislang haben die spanischen Streckenbetreiber und Veranstalter rund 20 Millionen Euro in den Bau der Strecke investiert. Insgesamt soll der 4,6km lange Kurs 80 Millionen Euro kosten.