2009.03.18 Neuss : Van der Sar verzichtet auf Comeback

Edwin van der Sar wird nicht in die niederländische Nationalmannschaft zurückkehren. Der Torwart von Manchester United lehnte ein Angebot von Bondscoach Bert van Marwijk ab.

ged
Edwin van der Sar

Edwin van der Sar verzichtet auf ein Comeback in der niederländischen Nationalmannschaft. Der Torwart von Manchester United lehnte ein Angebot von Bondscoach Bert van Marwijk ab, der angesichts der Torwartprobleme bei "Oranje" den niederländischen Rekordnationalspieler zu einem Comeback in der Elftal überreden wollte.

"Das war für mich eine normale Sache, dass ich ihn angesichts der aktuellen Umstände gefragt habe. Aber er hat mir bereits Ende vergangenen Jahres gesagt, dass für ihn das Kapitel Nationalmannschaft abgeschlossen sei. Ich habe mit dieser Antwort gerechnet, aber ein Versuch war es wert", sagte van Marwijk der Zeitung Algemeen Dagblad.

Die Reaktivierung bleibt ein einmaliges Ereignis

Der 38-jährige Van der Sar hatte nach dem Ausscheiden gegen Russland bei der EURO 2008 nach 128 Länderspieleinsätzen seine Karriere als Nationaltorwart beeendet, war aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Maarten Stekelenburg und Henk Timmer für die WM-Qualifikationsspiele gegen Island und Norwegen im Oktober 2008 aber noch einmal reaktiviert worden.

Van Marwijk plagen vor den anstehenden WM-Qualifikationsspielen gegen Schottland (28. März) und Mazedonien (1. April) auf der Torhüterposition erhebliche Probleme. Die etatmäßige Nummer eins Stekelenburg hat bei Ajax Amsterdam seinen Stammplatz an Kenneth Vermeer verloren.

Nach der Degradierung durch seinen Vereinscoach, Ex-Bondscoach Marco van Basten, machte Stekelenburg seinem Ärger öffentlich Luft. Seine etatmäßigen Stellvertreter bei der Nationalmannschaft, Timmer (Feyenoord Rotterdam) und Michel Vorm (FC Utrecht) sind derzeit verletzt. Am Freitag gibt van Marwijk sein Aufgebot bekannt.