2009.03.21 Neuss : Inter schaut entspannt Richtung Rom

Der 29. Spieltag der Serie A könnte ganz nach Inter Mailands Geschmack laufen: Der Primus empfängt Schlusslicht Reggina, Verfolger Juventus Turin muss zum Spitzenspiel zum AS Rom.

bb
Beim Duell der Roma gegen Turin geht es traditionell heiß her

Der Titelkampf in der italienischen Serie A könnte am 29. Spieltag eine weitere Vorentscheidung erfahren: Während der souveräne Spitzenreiter Inter Mailand am Sonntag im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht Reggina Calcio vor einer vermeintlich leichten Pflichtaufgabe steht, muss Juventus Turin bei seiner Jagd nach dem "Scudetto" eine ganz hohe Hürde überspringen: Die "alte Dame" ist heute zu Gast beim AS Rom.

Roma gegen "Juve", das war in den letzten Jahren immer ein echtes Spitzenspiel im Titelkampf - dass es dieses Jahr nicht ganz so brisant ist, liegt vor allem am Hauptstadtklub. Nach desolatem Saisonstart hat sich der Pokalsieger zwar mittlerweile gefangen und belegt aktuell einen UEFA-Cup-Platz, höher werden die Bäume für das Team von Trainer Luciano Spalletti in dieser Saison aber wohl nicht mehr wachsen können.

AC Mailand in Neapel gefordert

Dennoch sollte das Prestigeduell gegen die Norditaliener noch einmal alle Energie bei der Roma wecken. Beide Klubs schieden jüngst aus der Champions League aus und können - und müssen - sich nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Einen Ausrutscher im Stadio Olimpico kann sich Rekordmeister "Juve" bei jetzt schon sieben Punkten Rückstand auf Primus Inter nicht mehr leisten, um nicht vorzeitig den "Scudetto" abschreiben zu müssen.

Abgeschlossen wird der Spieltag am Sonntagabend mit einem weiteren prestigeträchtigen Duell. Der AC Mailand ist beim SSC Neapel in der Region Kampanien zu Gast. Angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den Stadtrivalen Inter sind Milans Meisterchancen wohl nur noch theoretischer Natur, dennoch gilt es für die stolzen Lombarden Rang drei, der noch zur direkten Qualifikation für die Champions League berechtigt, zu verteidigen. Von hinten machen schon Überraschungsteam FC Genua und der AC Florenz Druck.

Der 29. Spieltag in der Übersicht:

Calcio Catania - Lazio Rom (heute, 18.00 Uhr), AS Rom - Juventus Turin (heute, 20.30 Uhr), US Lecce - Atalanta Bergamo, FC Bologna - Cagliari Calcio, Chievo Verona - US Palermo, Inter Mailand - Reggina Calcio, FC Turin - Sampdoria Genua, AC Florenz - AC Siena, FC Genua 1893 - Udinese Calcio (alle Sonntag, 15.00 Uhr), SSC Neapel - AC Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr).