2009.03.21 Neuss : Schwere Brocken für "Blues" und "Reds"

Bei ihrer Jagd auf Manchester United müssen die Verfolger FC Chelsea und FC Liverpool am 30. Spieltag der Premier League bei Tottenham Hotspur und gegen Aston Villa ran.

bb
Rückenwind für den FC Liverpool um Kapitän Steven Gerrard (m.)

Nach der derben 1:4-Heimpleite gegen den FC Liverpool wird Manchester United am 30. Spieltag der englischen Premier League mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch zum FC Fulham reisen. Die "Red Devils" haben trotz der Niederlage vier Punkte Vorsprung vor den hartnäckigsten Verfolgern aus Chelsea und Liverpool.

Zudem hat die Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson, der im Hinblick auf das eigene Team vom "besten Kader" spricht, den er bei United je zur Verfügung hatte, noch ein Nachholspiel gegen den FA-Cup-Sieger FC Portsmouth, und damit beste Chancen den Titel zu verteidigen. Gegner Fulham steht mit 37 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Verfolger Chelsea muss mit Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack auswärts beim Stadtrivalen Tottenham Hotspur ran. Der ist so etwas wie die Wundertüte Englands: Das mit zahlreichen Stars gespickte Team von Trainer Harry Redknapp besticht durch fehlende Konstanz, starke Auftritte wechseln sich mit peinlichen Niederlagen regelmäßig ab.

Kann Aston Villa den Abwärtstrend stoppen?

Während "ManU" und die "Blues" bereits heute antreten müssen, kann der FC Liverpool das Abschneiden der Konkurrenten am Fernsehschirm beobachten und dann am Sonntag gegen Aston Villa nachlegen. Das Team aus Birmingham war die Sensation der Hinrunde und mischte ganz vorne mit, zuletzt ging den Schützlingen von Trainer Martin O'Neill aber die Puste aus - seit vier Spielen ist Villa ohne "Dreier", drei davon gingen verloren und der Traum von der Champions-League-Qualifikation droht in dieser Saisonphase zu platzen. So muss gegen die "Reds" eine Trendwende her. Zumindest der FC Chelsea und Manchester United würden diese begrüßen.

Der 30. Spieltag in der Übersicht:

FC Portsmouth - FC Everton (heute, 13.45 Uhr), West Bromwich Albion - Bolton Wanderers, Tottenham Hotspur - FC Chelsea, FC Fulham - Manchester United, Stoke City - FC Middlesbrough, Blackburn Rovers - West Ham United (alle heute, 16 Uhr), Newcastle United - FC Arsenal (heute, 18.30 Uhr), Wigan Athletic - Hull City (Sonntag, 14.30 Uhr), Manchester City - FC Sunderland (Sonntag, 16 Uhr), FC Liverpool - Aston Villa (Sonntag, 17 Uhr)