2009.03.26 Neuss : Neues Vier-Nationen-Turnier ab 2011 geplant

Die Nationalmannschaften von Wales, Schottland, Irland und Nordirland werden ab 2011 ein neues Vier-Nationen-Turnier austragen. Die erste Auflage soll in Dublin stattfinden.

bno
Neuauflage der Home International Championship

Die Nationalmannschaften von Wales, Schottland, Irland und Nordirland werden ab 2011 ein Vier-Nationen-Turnier spielen. Darauf einigten sich die vier Verbände am Rande des UEFA-Kongresses in Kopenhagen, wie der Generalsekretär des walisischen Verbandes (FAW) David Collins auf der Internetseite der FAW bestätigte.

Das Turnier, das wahrscheinlich den Namen "Celtic Cup" bekommen soll, wird im Februar und Mai 2011 in Irlands Hauptstadt Dublin im neuen Aviva Stadion ausgetragen. Anschließend soll der Wettbewerb im Rotationsverfahren auch in den anderen Ländern stattfinden.

Das Vier-Nationen-Turnier ist die Wiederaufnahme der so genannten Home International Championship, die 1984 unter anderem wegen des nachlassenden öffentlichen Interesses eingestellt worden war. Damals gehörte auch England zu den Teilnehmern. Das Fußball-Mutterland will an dem neuen Event nicht teilnehmen, weil es offenbar am Prestige mangele.