2009.03.28 Neuss : Dresden entledigt sich der gröbsten Abstiegssorgen

Drittligist Eintracht Braunschweig hat am 28. Spieltag 1:0 gegen Dresden verloren und muss nun in der Tabelle nach unten schauen. Für Dynamo traf Savran per Foulelfmeter zum Sieg.

phi
Eintracht Braunschweig verliert 0:1 gegen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat sich mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge vorerst der gröbsten Abstiegssorgen in der 3. Liga entledigt. Die Mannschaft von Trainer Ruud Kaiser kam am Samstag durch den verwandelten Foulelfmeter von Halil Savran nach einer Stunde zu einem 1:0 (0:0) im Duell der Traditionsklubs bei Eintracht Braunschweig.

Dresden weist wie die Eintracht nun 33 Punkte auf und rückte zunächst ins gesicherte Tabellenmittelfeld auf. Die Norddeutschen, deutscher Meister von 1967, mussten bereits die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Spielen hinnehmen. Im heimischen Stadion an der Hamburger Straße war es bereits die fünfte Pleite.