2009.04.01 Neuss : Großes Interesse an WM-Tickets

Für die WM-Endrunde in Südafrika besteht ein großes Interesse an Eintrittskarten. Nach Abschluss der ersten Verkaufsphase verzeichnet die FIFA rund 2,2 Bewerber pro Ticket.

anr
Über 1,6 Millionen WM-Ticket-Anfragen verzeichnet

Durchschnittlich 2,2 Bewerber pro WM-Ticket: Nach Abschluss der ersten Verkaufsphase am 31. März um Mitternacht registrierte der Weltverband FIFA genau 1.635.136 Ticket-Bestellungen aus 205 Ländern für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika. Zur Verfügung standen in der ersten Phase, die am 20. Februar eröffnet wurde, 743.000 Eintrittskarten. Am 15. April werden die Karten dann im Internet unter den Antragstellern verlost, die Betroffenen werden dann bis spätestens zum Ende des Monats per SMS oder E-Mail über Erfolg oder Misserfolg informiert.

"Diese eindrucksvolle Zahl unterstreicht das große Interesse weltweit. Wie nicht anders zu erwarten, sind die meisten Wünsche für das Eröffnungsspiel und das Finale eingegangen", erklärte David Will, Vorsitzender des FIFA-Ticketkomitees.

Die meisten Anträge wurden aus Südafrika registriert, gefolgt von den USA, Großbritannien, Deutschland, Italien und Australien. Für die WM-Endrunde 2006 in Deutschland hatte es für 812.000 Karten in der ersten Verkaufsphase über 10 Millionen Anträge gegeben, also zwölf Bewerber für eine Eintrittskarte.