2009.04.02 Neuss : Strigel: Ohrfeige "ist klare Rote Karte"

"Wenn es eine Backpfeife war, dann ist es eine klare Rote Karte", sagte Schiedsrichter-Lehrwart Eugen Strigel zu der Szene in der WM-Quali mit Lukas Podolski und Michael Ballack.

phi
Michael Ballack (r.) und Lukas Podolski nach der Partie

Lukas Podolski hätte für seine Ohrfeige gegen Kapitän Michael Ballack beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Wales am Mittwoch (2: 0) vom norwegischen Schiedsrichter Terje Hauge die Rote Karte sehen müssen. "Wenn es eine Backpfeife war, dann ist es eine klare Rote Karte. Unabhängig davon, ob man einen Teamkollegen oder einen Gegner schlägt", sagte der Schiedsrichter-Lehrwart des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Eugen Strigel, dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Im Falle eines Platzverweises für diese Tätlichkeit wäre der Angreifer von Rekordmeister Bayern München mit Sicherheit für die kommenden WM-Qualifikationsspiele gesperrt worden. So ist Podolski im doppelten Sinne einer Bestrafung für seine Attacke gegen Ballack entgangen. Zuvor hatte bereits der DFB angekündigt, auf Sanktionen gegen den 62-maligen Nationalspieler verzichten zu wollen.

Nach einem Wortgefecht hatte Podolski beim Spiel gegen Wales in Cardiff in der 67. Minute die Beherrschung verloren und Ballack mit seiner rechten flachen Hand auf die linke Wange geschlagen.