2009.04.06 Neuss : Freiburg verschenkt den Sieg

Nach zwei Schlappen in Folge hat Zweitliga-Primus SC Freiburg auch gegen Rot-Weiss Ahlen nicht gewinnen können. Der Tabellenzwölfte kam im Breisgau zu einem glücklichen 1:1 (0:0).

jsor2
Kampf um den Ball: Freiburgs Schwaab (l.) und Ahlens Maul

Der SC Freiburg ist auf dem Weg in die Bundesliga erneut ins Stolpern geraten. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt kam gegen Rot-Weiss Ahlen nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:0) hinaus, führt die Tabelle der 2. Liga nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge aber immer noch an. Der Vorsprung auf Relegationsplatz drei beträgt aber nur vier Punkte.

Ahlen wartet unterdessen seit dem 9. November 2008 auf einen Auswärtssieg, bleibt aber vorerst im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Pavel Krmas hatte die Gastgeber in der 63. Minute in Führung gebracht, Marcel Busch glich für die Ostwestfalen aus (71.).

Vor 15.500 Zuschauern waren die Freiburger zwar von Beginn an das bessere Team, doch schlugen sie aus ihrer Überlegenheit zunächst kein Kapital. Julian Schuster mit zwei Freistößen (21. und 53.), Tommy Bechmann (27.) und Johannes Flum (31.) verfehlten das Tor der Gäste nur knapp.

Nach dem Führungstor des Innenverteidigers Krmas schien der SC das Spiel endgültig im Griff zu haben, doch die Gäste schlugen mit ihrer ersten echten Torchance zurück. Pech hatte Freiburg in der Schlussphase bei einem Pfostenkopfball von Mohamadou Idrissou (87.).