2009.04.08 Neuss : Minnert doch nicht Trainerin in Bad Neuenahr

Der abstiegsbedrohte Frauen-Bundesligist SC Bad Neuenahr hat zwei Tage, nachdem Sandra Minnert als neue Trainerin vorgestellt wurde, mit Georg Engel schon wieder einen neuen Coach.

anr
Sandra Minnert wird doch nicht Trainerin

Trainer-Chaos beim abgestiegsgefährdeten Frauen-Bundesligisten SC Bad Neuenahr: Zwei Tage nachdem die zweimalige Weltmeisterin Sandra Minnert als Nachfolgerin des entlassenen Deniz Bakir beim Tabellenvorletzten vorgestellt wurde, präsentierte der Klub am Mittwoch bereits einen neuen Coach. Nun soll der ehemalige Rheinland-Auswahlspieler Georg Engel den Verein vor dem Abstieg retten.

"Engel ist ein ehemaliger Spieler und Trainer im Verein", sagte Bad Neuenahrs Manager Thomas Weber: "Minnerts Trainertätigkeit ist aufgrund ihrer Bindung beim DFB als Botschafterin für die Frauen-WM 2011 nicht machbar. Das ist ein Vollzeitvertrag." Warum der Klub das zunächst nicht erkannt hatte und die 147-malige Nationalspielerin Minnert dennoch am Montag als Trainerin präsentierte, konnte Weber nicht erklären.

Engel gab sich derweil zuversichtlich. "Die Mannschaft zieht hervorragend mit und ist absolut motiviert. Das hat mir schon die erste Begegnung mit dem Team gezeigt. Ich bin mir sicher, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden", meinte der 58 Jahre alte A-Lizenztrainer.

Die erste Bewährungsprobe für den neuen Trainer ist der Vergleich mit dem punktgleichen USV Jena am Ostermontag. "Da wollen wir ein erstes Zeichen setzen", sagte Engel. Der Coach kann gegen Jena allerdings noch nicht auf die beiden Neuzugänge aus Südkorea zurückgreifen. Die Nationalspielerinnen Yunhee Cha und Hee-Young Park sind erst ab Dienstag spielberechtigt.