2009.04.14 Neuss : Fünf Spiele Sperre für Hoffenheims Eduardo

Nach dem erneuten Platzverweis gegen den VfL Bochum ist Carlos Eduardo von 1899 Hoffenheim zu einer Sperre von fünf Spielen verurteilt worden. Auch Daniel Haas wurde gesperrt.

chle1
Für fünf Spiele gesperrt: Carlos Eduardo

Wiederholungstäter Carlos Eduardo vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für fünf Spiele gesperrt worden. Das Sportgericht wertete den Ellenbogenschlag des Brasilianers gegen Philipp Bönig beim 0:3 der Hoffenheimer am vergangenen Samstag gegen den VfL Bochum als Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung.

Für drei Spiele gesperrt wurde zudem Hoffenheims Torhüter Daniel Haas. Der Vertreter von Keeper Timo Hildebrand war im gleichen Spiel wegen einer Notbremse gegen Bochums Stanislav Sestak von Schiedsrichter Babak Rafati (Hannover) des Feldes verwiesen worden.

Beim Strafmaß für Carlos Eduardo wirkte sich strafverschärfend aus, dass der Brasilianer bereits am 14. Januar nach einer Roten Karte im Freundschaftsspiel gegen den Hamburger SV für zwei Meisterschafts- und drei Freundschaftsspiele gesperrt worden war. Der Offensivspieler steht Hoffenheim damit nur noch in den letzten beiden Saisonspielen zur Verfügung. Spieler und Verein haben den Urteilen bereits zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig.