2009.04.18 Neuss : Wuppertal schießt die Kickers in den Keller

Der SV Wuppertal hat am 32. Spieltag durch einen 1:0-Sieg die Chancen der Stuttgarter Kickers auf den Verbleib in der 3. Liga zerstört und sich im Abstiegskampf Luft verschafft.

phi
Die Stuttgarter Kickers sind Tabellenschlußlicht der 3. Liga

Die Stuttgarter Kickers können auch unter ihrem neuen Trainer Rainer Kraft nicht mehr gewinnen. Nach dem 1:1 gegen Jahn Regensburg beim Debüt des Nachfolgers von Edgar Schmitt verlor das Schlusslicht der 3. Liga 0:1 (0:1) gegen den Wuppertaler SV und hat sechs Spieltage vor Saisonende bei acht Punkten Rückstand auf Platz 17 nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Während die nun seit sechs Spielen sieglosen Blauen langsam mit den Planungen für die Regionalliga Süd beginnen können, machte der WSV nach drei Spielen ohne Sieg einen großen Schritt Richtung Verbleib in der 3. Liga. In einem wenig ansehnlichen Spiel fiel den Kickers keine passende Antwort mehr auf die frühe Führung der Gäste durch Tobias Damm ein (6.).

Und so sahen 3500 Zuschauer im Gazi-Stadion auf der Waldau den ersten Wuppertaler Auswärtssieg seit 21. Februar (2:1 in Offenbach) und fünf Begegnungen in der Fremde ohne Dreier.