2009.05.02 Neuss : Süß/Schall verpassen die Medaillen im Mixed

Im Viertelfinale des Mixed-Wettbewerbs der Tischtennis-WM war Endstation für Christian Süß und Elke Schall. Das deutsche Doppel unterlag 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China.

jt
Aus im Viertelfinale für Christian Süß und Elke Schall

Der Medaillentraum von Christian Süß und Elke Schall ist bei der WM in Yokohama kurz vor dem Ziel zerplatzt. Das Mixed aus Düsseldorf und Busenbach verlor im Viertelfinale 0:4 gegen Zhang Jike/Mu Zi aus China. Bei einem Sieg hätte das Paar Bronze und damit die erste deutsche Mixed-Medaille seit 1971 sicher gehabt. Damals hatte Eberhard Schöler an der Seite seiner Frau Diane in Nagoya Bronze gewonnen.

Die Doppel-Konkurrenzen sind für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ebenfalls beendet. Dimitrij Ovtcharov/Bastian Steger (Düsseldorf/Frickenhausen) verloren 2:4 gegen die Chinesen Hao Shuai/Zhang Jike, Schall/Jiaduo Wu (Kroppach) unterlagen den frenetisch angefeuerten Japanerinnen Ai Fukuhara/Sayaka Hirano trotz 2:1-Führung 2:4. Zhenqi Barthel/Kristin Silbereisen (Holsterhausen/Busenbach) waren beim 0: 4 gegen Guo Yue/Li Xiaoxia (China) völlig chancenlos.