2009.05.03 Neuss : Magath: "Über Vertragsinhalte spreche ich nicht"

Nach dem 4:0 gegen Hoffenheim sieht "Wölfe"-Coach Felix Magath seinen VfL als Titelfavorit. Gerüchte um seine Person scheinen sein Team nicht zu stören.

chle1
Felix Magath

Die Gerüchte über die berufliche Zukunft von Trainer Felix Magath scheint Spitzenreiter VfL Wolfsburg nicht zu verunsichern. Der Coach möchte nicht über Vertragsinhalte sprechen, sieht sein Team aber nach dem 4:0 gegen Hoffenheim als Titelfavorit.

Frage: "Herr Magath, ihr Team hat sich von den Meldungen um ihren angeblich bevorstehenden Wechsel zu Schalke 04 nicht aus der Erfolgsspur bringen lassen. Haben die Gerüchte nicht für Unruhe gesorgt?"

Felix Magath: "Ich habe bereits am Donnerstag zur Mannschaft gesprochen und sie über die Situation aufgeklärt. Damit war das Thema für uns erledigt."

Frage: "Heißt das, dass ihr Wechsel in der Tat ein Thema ist?"

Magath: "Nein. Für uns ist das definitiv kein Thema. Es ist nach wie vor ein Gerücht."

Frage: "Stimmt es, dass ihr Vertrag entgegen der ursprünglichen Sprachregelung doch nur bis zum Saisonende und nicht für die kommende Spielzeit gilt?"

Magath: "Über Vertragsinhalte spreche ich grundsätzlich nicht."

Frage: "Falls sie doch gehen, könnten sie sich mit dem Meistertitel einen tollen Abschied verschaffen ..."

Magath: "Für uns geht es erst mal nur darum, am nächsten Samstag beim VfB Stuttgart die Tabellenführung zu verteidigen und den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft zu machen."

Frage: "Sie sprechen plötzlich vom Titel. Wie kommt das?"

Magath: "Die Situation hat sich geändert. Wir haben uns in Cottbus unsere Niederlage abgeholt, so dass wir jetzt die restlichen Spiele wieder gewinnen können. Unser Restprogramm ist aus meiner Sicht nicht schwerer als das des FC Bayern, und wir haben schließlich immer noch drei Punkte Vorsprung."

Frage: "Bisher haben sie immer von den Bayern als Favorit gesprochen. Sehen sie das jetzt anders?"

Magath: "Jetzt sind wir der Titelfavorit."