2009.05.03 Neuss : Manila nach Pacquiaos WM-Sieg im Freudentaumel

Nach dem überraschenden WM-Titelgewinn des philippinischen Boxers Manny Pacquiao gegen den Briten Ricky Hatton, befand sich das Heimatland des 30-Jährigen im Ausnahmezustand.

alr
Manny Pacquiao versetzt sein Heimatland in Freudentaumel

Profiboxer Manny Pacquiao hat nach seinem überraschenden K.o.-Sieg in Las Vegas gegen den britischen Titelverteidiger Ricky Hatton den WM-Gürtel im Halbweltergewicht der Version IBO erobert und in seinem Heimatland Philippinien für grenzenlose Begeisterung gesorgt. Zehntausende Menschen feierten auf den Straßen, Staatspräsidentin Gloria Arroyo rief sogar einen nationalen Feiertag aus.

"Präsidentin Arroyo schließt sich der gesamten Nation an und dankt Gott für den spektakulären Sieg für unseren Manny Pacquiao", sagte Sprecher Cerge Remonde.

Der neue Volksheld hatte den großen Favoriten Hatton bereits in der zweiten Runde mit einem harten linken Haken ans Kinn auf die Bretter geschickt.