2009.05.04 Neuss : Sperre, Anzeige und Kündigung nach Ausraster

Martin Dollinger vom österreichischen Zweitligisten FC Lustenau erhält für einen Ausraster neben einer Anzeige wegen Körperverletzung und 20 Spielen Sperre die Kündigung.

mch
Ex-U20-Nationalspieler Martin Dollinger mit harter Bestrafung

Dem österreichischen Fußballer Martin Dollinger vom Zweitligisten FC Lustenau kommt ein Ausraster teuer zu stehen. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung und einer Sperre von 20 Spielen durch die österreichische Bundesliga erhielt Dollinger zusätzlich von seinem Verein die fristlose Kündigung.

Der Mittelfeldspieler war am 1. Mai nach der 1:2-Niederlage im Derby gegen Austria Lustenau von der Tribüne aufs Spielfeld gestürmt und hatte einen Schiedsrichter-Assistenten und einen Ordner tätlich angegriffen. Der 22-Jährige musste daraufhin von der Polizei abgeführt werden.