2009.05.07 Neuss : Berliner Friedrich für Bochum-Spiel noch nicht fit

Für Hertha-Kapitän Arne Friedrich kommt ein Einsatz gegen den VfL Bochum nach seiner Knie-OP noch zu früh. Andrej Woronin darf nach seiner Sperre hingegen wieder mitwirken.

ero1
Arne Friedrich muss weiter aussetzen

Bundesligist Hertha BSC Berlin muss im Heimspiel am Samstag gegen den VfL Bochum (15.30 Uhr/live bei Premiere) weiter auf Kapitän Arne Friedrich verzichten. Der Nationalspieler absolvierte zwar nach seiner Knie-Operation zuletzt ein Sondertraining, das Duell gegen den Revierklub kommt für den Innenverteidiger aber noch zu früh. Selbst der Einsatz im Auswärtsspiel am kommenden Dienstag beim 1. FC Köln (20.00 Uhr/live bei Premiere) ist für den 29-Jährigen fraglich.

Kacar fehlt, Woronin dabei

Neben Friedrich werden den Berlinern gegen Bochum auch die Mittelfeldspieler Gojko Kacar (Sperre nach fünfter Gelben Karte) und Maximilian Nicu (Sprungelenkprobleme) fehlen. Dafür kann Hertha-Trainer Lucien Favre wieder auf Torjäger Andrej Woronin setzen. Der Ukrainer hat seine Rotsperre abgesessen.

"Wir müssen jetzt gegen Bochum gewinnen. Noch ist alles möglich: Dass wir auf den sechsten Platz durchgereicht werden, aber auch die Champions League", sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß. Die Führungsspieler Friedrich und Woronin glauben sogar noch an den Meistertitel: "Wenn wir alle restlichen vier Spiele gewinnen, dann werden wir Meister", meinten beide unisono.