2009.05.07 Neuss : Keine Bundesliga-Rückkehr von Hleb

Alexander Hleb hat den Bayern und seinem Ex-Klub Stuttgart eine Absage erteilt. Der Weißrusse, der bei Barcelona derzeit nur Reservist ist, will sich bei den Katalanen durchsetzen.

phi
Keine Rückkehr in die Bundesliga: Alexander Hleb

Alexander Hleb vom FC Barcelona hat den Spekulationen um eine mögliche Rückkehr in die Bundesliga vorerst ein Ende gesetzt. "Das stimmt nicht. Ich verschwende keinen Gedanken an einen Abschied", sagte der 28-Jährige, an dem der deutsche Meister Bayern München und der VfB Stuttgart Interesse haben sollen, dem kicker und dementierte erste Kontakte zu seinem Ex-Klub Stuttgart: "Ich zum VfB? Das ist verrückt! Bei mir war niemand vom VfB."

Nachdem Hleb beim FC Barcelona derzeit kaum über eine Reservistenrolle hinauskommt, wurde zuletzt immer wieder über einen vorzeitigen Abschied spekuliert. Auch ein Besuch von VfB-Sportdirektor Horst Heldt zu Beginn der Woche in Barcelona trug zu den Gerüchten bei. Stattdessen kündigte der weißrussische Mittelfeldmann jetzt an, dass er alles dafür tun möchte, um sich bei den Katalanen durchzusetzen: "Ich gebe nicht auf. Barca ist ein Weltklub."

Hleb in Barcelona nur Reservist

Stuttgarts Teamchef Markus Babbel hatte hingegen erst am Mittwoch wieder das Interesse an einer erneuten Verpflichtung von Hleb bestätigt: "Wenn man so einen Mann bekommen könnte, dann wäre das ein absoluter Glücksfall. Aber das wird sehr, sehr schwierig", sagte Babbel.

Hleb saß auch beim Halbfinal-Rückspiel des FC Barcelona in der Champions League am Mittwochabend beim FC Chelsea (1:1) 90 Minuten auf der Ersatzbank.