2009.05.09 Neuss : Kanut Grimm muss um EM-Platz bangen

Olympiasieger Alexander Grimm muss um seine EM- und WM-Teilnahme bangen. Der 22-Jährige hat beim zweiten Selektionsrennen in Markleeberg nur den sechsten Platz belegt.

alr
Alexander Grimm muss um EM- und WM Teilnahme bangen

Olympiasieger Alexander Grimm hat bei der EM- und WM-Qualifikation der deutschen Slalomkanuten in Markkleeberg bei Leipzig nur den sechsten Rang belegt und muss um seinen Platz im Team fürchten. Der 22-Jährige aus Augsburg hatte bereits in der Vorwoche bei den beiden ersten Selektionsrennen der Einerkajaks als Zweiter sowie Sechster den erhofften ersten Saisonsieg verpasst und ist nun im letzten Wettbewerb am Sonntag in Markkleeberg in Zugzwang.

Bereits seinen zweiten Sieg in der Qualifikation feierte Tim Maxeiner (Wiesbaden), der mit dem diesmal drittplatzierten Erik Pfannmöller (Halle/Saale) die Gesamtwertung anführt. Im Zweier-Canadier schafften die Olympiastarter Felix Michel/Sebastian Piersig (Spremberg) nach zwei dritten Plätzen ihren ersten Sieg. Die besten Drei der Gesamtwertung aller olympischer Bootsklassen fahren zur EM (28. bis 31. Mai) nach Nottingham, die besten Sechs paddeln im August drei Tickets für die WM (8. bis 13. September) in Seu de Urgell/Spanien aus.